news1-b

Automatische Temperaturalarmierung

Die ersten Mobotix-Thermalkameras mit automatischer Temperaturalarmierung!

Mobotix führt eine neue Reihe von Thermalkameras ein, die dank einer neuen thermischen Sensor-Technologie automatische Ereignisse innerhalb eines Temperaturbereiches von -40°C bis zu +550°C auslösen kann. Diese neue Technologie eignet sich ideal zur automatischen Alarmierung von Temperaturgrenzen oder -bereichen. Dies ist entscheidend bei der Erkennung von Feuer- oder Hitzequellen. Außerdem liefert Mobotix ein kostenloses Software-Update um bestehende Thermalkameras mit “Spot-Metering” zur Temperaturmessung in der Bildmitte nachzurüsten.

Mit einer thermischen Empfindlichkeit von 0,05°C (NETD=50mK) innerhalb eines Temperaturbereichs von -40°C und +550°C können verschiedene Temperaturbedingungen sehr leicht in einem TR (Thermische Radiometrie)- Fenster oder über das komplette Sensorbild konfiguriert werden. Dabei ist es möglich bis zu 20 verschiedene Temperaturereignisse mit einer typischen Genauigkeit von ±10°C zu definieren. “Spot-Metering”, die Temperaturmessung über 4 Pixel in der Bildmitte, wurde in den neuen TR-Kameras mit einer typischen Genauigkeit von ±10°C ebenfalls verbessert.

Die Thermische Radiometrie (TR) von Mobotix ist in der  bekannten M15, sowie als Sensormodul in der S15 Dualkamera verfügbar. Außerdem ist TR auch als S15 PT-Mount-Thermal Sensormodul erhältlich. Beide S15 Thermalmodule können äußerst flexibel eingesetzt werden und sind eine ideale Kombination aus thermischer und optischer Sensor-Technologie um eine höchst zuverlässige Detektierung mit visueller Überprüfung zu gewährleisten.

news1-a

>>>Weitere Informationen<<<

kontakt-a

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin mit der Verarbeitung meiner persönlichen Daten einverstanden.